Spargellexikon

 

Wo kommt der Spargel her? Welche Spargelklassen gibt es? Und wie viele Spargelstangen produziert eine Pflanze pro Saison? Hier gibt es die Antworten und noch mehr Informationen rund um das Thema Spargel.

Spargelherkunft

 

Ursprünglich stammt der Spargel aus Vorderasien. Sein botanischer Name „Asparagus" kommt aus dem Griechischen und bedeutet „Die Sprosse".

Spargelpflanze

 

Der Spargel ist eine mehrjährige Staude, bei der nur der Wurzelstock überwintert. Im Frühjahr treibt die Pflanze dreimal aus. Bei jedem Trieb hat die Staude bis zu fünf Spargelstangen. Da die Pflanze sich jedoch auch regenerieren muss,werden die Stangen des dritten Triebes nicht mehr geerntet. Sie bilden nach der Ernte das bis zu 2,50 Meter hohe Spargelkraut.

Spargelsorten

 

Weißer Spargel

Weißer Spargel – auch Bleichspargel genannt – wächst in Erddämmen und wird direkt ausder Erde ausgegraben. In einem feuchten Tuch und kühl gelagert, bleibt er auch noch einige Tage später saftig. Weißer Spargel zeichnet sich durch einen milden Geschmack aus und ist die beliebteste Sorte im mitteleuropäischen Raum.

 

Grüner Spargel

Grüner Spargel wächst über der Erde. Er zeichnet sich durch seinen kräftigen und würzigen Geschmack aus.

 

Violetter Spargel

Violetter Spargel wird gestochen, wenn er die Erdoberfläche schon leicht durchgebrochen hat. Bei Lichteinwirkung färben sich die Spargelspitzen durch Anthocyan schnell violett. Im Vergleich zum Weißen Spargel ist Violetter Spargel minimal kräftiger und würziger im Geschmack.

Spargelsaison

 

Abhängig von der Witterung beginnt die Spargelernte ungefähr Mitte April. Pünktlich zum Johannistag, dem 24. Juni, endet die Spargelernte, damit die Pflanze ausreichend Zeit hat, um sich zu regenerieren.

Spargelhandelsklassen

 

Das Erscheinungsbild einer Spargelstange ist durch EU-einheitliche Normen geregelt. Dadurch lässt sich Spargel in drei verschiedene Handelsklassen einteilen.

 

Handelsklasse Extra:

Hier ist der Spargel schön weiß und die Köpfe sind fest geschlossen. Die gerade Form verweist auf ein Wachstum in lockerem Boden. Er wird gestochen, sobald seine Köpfe den Erdboden anheben. Der Durchmesser beträgt zwölf mm.

 

Handelsklasse I:

Die Spargelköpfe haben eine leichte rosa Färbung. Außerdem darf die Stange leicht gebogen sein. Für kurze Zeit war dieser Spargel dem Sonnenlicht ausgesetzt. Der Durchmesser beträgt zehn mm.

 

Handelsklasse II:

Diese Spargelstangen dürfen mehr gebogen sein. Die violette Färbung zeigt, dass der Spargel für einige Zeit Sonnenlicht abbekam. Der Durchmesser beträgt acht mm.

 

Spargelbaugenossenschaft
Walbeck und Umgegend eG
Broecksteg 5
47608 Geldern-Walbeck

info(_AT_)walbecker-spargel.de

www.walbecker-spargel.de

    Home
G.G.A.-Auszeichnung
Anbaugebiet
Tradition
Spargelprinzessin
Rezepte
Spargelbaugenossenschaft
Spargelbetriebe
Spargellexikon
News
Kontakt
Impressum

Die Spargelbaugenossenschaft Walbeck und Umgegend eG
wird gefördert durch das

 
Anmeldung